Tour de Suisse 2017 - 2. Etappe Cham- Cham 172.7 km - Sonntag, 11.6.2017

Stefan Küng

Stefan Küng nach der 2. Etappe erstmals im Leader-Trikot der Tour de Suisse  Bild: Sabine Zwicky

Philippe Gilbert gewinnt die zweite Etappe der TDS in Cham und Stefan Küng erobert das Leader Trikot.

von Manfred Dysli aus Cham ZG

 

Der 34 jährige Belgische Ex-Strassen Weltmeister Philippe Gilbert(Quick-Steep Floors Team) gewann im Trikot als Belgischer Landes Meister die turbulente zweite Etappe der Tour de Suisse mit Start und Ziel in Cham am Zugersee. Der zweitklassierte der ersten Etappe des 6 Km langen Zeitfahren in Cham am Vortag der Schweizer Stefan Küng übernahm nach dem schweren Sturz seines Australischen BMC Teamkollegen Rohan Dennis das gelbe Leader Trikot und dies bei seiner allerersten Teilnahme an der Schweizer Tour de Suisse,der viertgrössten Landes Rundfahrt in der World Tour nach der Tour de France, dem Giro und der Vuelta. Mit dem Belgischen Quick-Steep Fahrer Philippe Gilbert, der von 2011-2016 fünf Jahre für das Amerikanisch-Schweizerische BMC Team von Andy Rhis gefahren war und zuletzt auch Teamkollege des neuen Leaders Stefan Küng war gewann einer der ganz grossen im Strassen Radrenn Sport die 172,7 km lange Etappe durch die Kantone Zug,Luzern und Aargau, die in vier Runden über den Horben als Haupthindernis führte. Philippe Gilbert hatte in diesem Frühling bereits in den 3 Tagen de Panne in Belgien die Gesamtwertung, die Flandern Rundfahrt und an Ostern das Amstel Goldrace in Valkenburg gewonnen. In Valkenburg wo im nächsten Jahr die Rad Quer Weltmeisterschaft durchgeführt wird, hatte Gilbert trotz einem Sturz vor dem Polnischen Ex-Weltmeister Michael Kwiatkowski und dem Schweizer Michael Albasini triumpfiert, worauf er wegen einer Nierenverletzung pausieren musste und auf die zwei anderen Ardennenklassiker Fléche Wallone und Lüttich-Bastogne-Lüttich verzichten musste. In der zweiten Etappe der Tour de Suisse zeigte nun Gilbert als Gewinner des Sprintes des 57-köpfigen Hauptfeldes , vor dem Neuseeländer Patrick Bevin ,dem Franzosen Anthony Roux und dem Schweizer Michael Albasini der vierter wurde, dass er wieder der alte ist.

 

"Das war heute ein harter Tag bei heissen Temperaturen. Ich wollte eigentlich am Schluss den Spurt für meinen Italienischen Teamkollegen Matteo Trentin anziehen. Als ich umschaute und ihn nicht sah zog ich voll durch. Ich bin sehr glücklich über meinen aller ersten Etappen Sieg an der Tour de Suisse."war vom 1,83 m grossen Wallonen aus Verviers, das rund 30 Km von Aachen entfernt ist im Ziel zuhören. Erfreulich war am Hitzetag auf der zweiten Tranche der Tour de Suisse dass mit Michael Albasin(4.) Michael Schär(17.), Mathias Frank (25.) Sébastien Reichenbach(30.) Stefan Küng (34.) und Steve Morabito(53.) gleich sechs der neun gestarteten Eidgenossen das Ziel mit der gleichen Zeit wie der Tagessieger Philppe Gilbert erreichten.

 

Der Thurgauer Stefan Küng aus Wylen bei Wil freute sich nach der Eroberung des Leader Trikot. " Kurt Betschart sagte mir im Ziel als erster dass ich nun den gelben Sack (Maillot Jaune) in meinem Besitz sei. Das freut mich natürlich dass ich morgen Montag mit dem Leadertrikot von Menziken AG nach Bern in unsere Landeshauptstadt fahren kann." Stefan Küng dachte aber auch an den Pechvogel des Tages seinen Australischen Teamkollegen Rohan Dennis der im zweiten Massensturz des Tages in der vierten und letzten Runde zu Boden musste und das Rennen nur als 91. mit 9:53 Min. Rückstand beenden konnte und sofort im Spital sein verletztes Handgelenk röntgen musste." Es ist nie schön wenn ein Rennfahrer stürzt, um so mehr natürlich wenn es einen eigenen Teamkollegen wie Rohan betrifft." weiss natürlich Stefan Küng aus eigener Erfahrung aus den letzten Jahren. Im weiteren bedankte sich Küng bei der ganzen BMC Equipe für die grosse Unterstützung.So auch an den 39-jährigen Routinier und 16-fachen Tour de Suisse Teilnehmer Martin Elmiger, den einen von zwei Lokalmatadoren des RMV Cham-Hagedorn, der lange Zeit eine treibende Kraft zur Einholung einer fünfer Ausreissergruppe war, die in der Schlussrunde vom Feld wieder eingeholt wurde. (mdy)

 

 

Resultate: 2. Etappe der Tour de Suisse Cham-Cham über 172,7 km

 

1. Philippe Gilbert(Be) 4:22:36(39,459 km/h).

2. Patrick Bevin(NZL)

3. Anthony Roux(Fr)

4. Michael Albasini(Sz)

5. Matteo Trentin(It)

6. Marcus Burkhardt(De)

7. Niccolo Bonifazio(It)

8. Peter Sagan(SVK)

9. Valerio Conti(It)

10. Michael Matthews(Aus)

 

Ferner die weiteren

Schweizer: 17. Michael Schär. 25. Mathias Frank. 30. Sébastien Reichenbach. 34. Stefan Küng. 53. Steve Morabito alle gl. Zeit. 77. Reto Hollenstein 6:47. 91. Rohan Dennis,Aus 9:53. 113. Grégory Rast gl.Zeit.

143. Martin Elmiger 12:27. Total174 Fahrer klassiert. Aufgabe von Steve Lammertink,NL und Jonas Koch,De.

 

Gesamtklassement:

 

1. Stefan Küng(Sz) 4:29:08.

2. Michael Matthews(Aus) 0:01 zurück.

3. Tom Dumoulin(NL) gl. Zeit.

4. Lars Boom(NL) 0:04.

5. Peter Sagan(Slk)0:08.

6. Damiano Caruso(It) 0:10.

7. Michael Albasini(Sz) 0:11.

8. Hugo Houle(Ka) 0:12.

9. Patrick Bevin(NZL)  10.

Matteo Trentin(It) 0:14.

 

Ferner die weiteren Schweizer:15. Sébastien Reichenbach 0:18. 20. Michael Schär 0:20. 22. Steve Morabito gl. Zeit.

43. Mathias Frank 0:30. 75. Reto Hollenstein 7:09. 127. Grégory Rast 10:32. 142.  Martin Elmiger 12:33.

 

Resultate

 

Philippe Gilbert gewinnt die 2. Etappe der Tour de Suisse 2017 in Cham - Bilder: Heinz und Sabine Zwicky