Tour de Suisse 2017 - 5. Etappe Bex - Cevio, 222 km - Mittwoch, 14.6.2017

 

Weltmeister Peter Sagan gewinnt die fünfte Tour de Suisse Etappe vor Michael Albasini - Foto: Heinz Zwicky

 

 

Damiano Caruso - neuer Tour Leader nach 4 Etappen

Der Weltmeister Peter Sagan gewinnt die fünfte Tour de Suisse Etappe vor Michael Albasini - Damian Caruso verteidigt sein Maillot Jaune mit Erfolg

von Manfred Dysli aus Cervio

 

Der Slowakische Weltmeister Peter Sagan vom Deutschen Bora-Hansgrohe Team gewann die fünfte und längste Etappe der Tour de Suisse über 222 Km von Bex VD über den Simplon nach Cevio im Tessin im Sprint vor dem Schweizer Michael Albasini und dem Italiener Matteo Trentin. Der Italienische Leader Damiano Caruso vom BMC Racing Team verteidigte sein Maillot Jaune als 14. im Sprint des Feldes, das er am Vortag in Villars sur Ollon anziehen konnte mit Erfolg. Dank einer Bonifikations Sekunde bei der zweiten Sprintwertung baute der Südländer seinen Vorsprung auf seine Konkurrenten um eine weitere Sekunde aus.Bei der fünften Etappe der Tour de Suisse starteten die Radprofis von Bex das Rhonetal hinauf bei Rückenwind wie die Feuerwehr. So wurden die zwei ersten Rennstunden mit dem hohen Schnitt von über 48 Km/h zurückgelegt. Erst nach 70 Km konnte sich dann eine sechser Gruppe vom Feld absetzten und einen maximalen Vorsprung von etwas mehr als 6 Minuten herausfahren. Im Gegensatz zum Vortag, wo in den Waadtländer Alpen der US-Amerikaner Lawrence eine lange Flucht erfolgreich als Solosieger beendete wurden die Flüchtlinge durch das Centovalli und das Maggiatal vom Feld wieder gestellt. So kam es zum Royalen Sprint, denn der Slowakische Mister Tour de Suisse Peter Sagan auf den letzten 200 Meter für sich in der Sonnenstube der Schweiz vor dem schnellsten Thurgauer, wie sich Michael Albasini scherzhaft selber nennt entschied. Für den zweifachen Strassen Weltmeister Peter Sagan war es in Cevio bereits der 14. Etappensieg in der Geschichte der Tour de Suisse, was Rekord bedeutet. " Ich bin heute sehr glücklich über meinen Sieg. Heute habe ich alles recht gemacht und mein Bora Team verrichtete einen guten Job. "war von Peter Sagan im Ziel zu hören, der vor allem am Samstag im 100 Km langen Rundstreckenrennen in und um die Munotstadt in der zweitletzten Tranche der TDS etwas vor hat. "Morgen wird es für mich auf der Etappe von Locarno nach La Punt schlimm und am Freitag auf den Rettenbachferner in Sölden wohl noch härter." fügte Sagan noch an. Michael Albasini meinte zu seinem Ehrenplatz hinter dem Weltstar Peter Sagan. " Auf dem letzten Kilometer waren heftige Positionskämpfe im Gange. Plötzlich attackierte Sagan auf der rechten Seite rund 200 Meter vor dem Ziel. Leider war ich nicht an seinem Hinterrad. So war der Karren für mich gefahren." war die erste Analyse des in Gais AR wohnhaften Thurgauer Michael Albasini. Als drittbester Schweizer in der gleichen Zeit wie Peter Sagan verteidigte der Luzerner Mathias Frank als 34. des Tages das Trikot des besten Schweizer erfolgreich. Der Capitain der französischen AG 2R La Mondiale Equipe liegt weiterhin auf dem sechsten Platz im Gesamtklassement mit 33 Sekunden Rückstand auf den neuen und alten Leader Damiano Caruso. " Mir ist es heute gut gelaufen. Wir hatten aber Glück, dass das Gewitter so spät kam. Der Regen störte uns nur kurze Zeit in der Abfahrt im Tessin.

"war von Mathias Frank im Ziel zu vernehmen. Der Kolumbische Vorjahressieger mit der Startnummer 1 Miguel Angel Lopez Moreno musste das Rennen nach einem Sturz in der Abfahrt des Simplonpass Richtung Italien aufgeben. Der Südamerikaner wurde darauf ins Spital

eingeliefert.(mdy)

 

 

 

Resultate: 5. Etappe der Tour de Suisse Bex VD-Cevio TI 222 Km

 

1. Peter Sagan(SVK) 5:15:50.(42,174 km/h)

2. Michael Albasini(Sz).

3.Matteo Trentin(It).

4. Patrick Bevin(NZL).

5. NiccoloBonifazio(It).

6. Michael Matthews(Aus).

7.Sacha Modolo(It)

8. Oscar Gatto(It).

9. Aaron Gate(NZL).

10. Owain Doull(Gb).

 

Ferner die weiteren Schweizer: 25. Reto Hollenstein. 34. Mathias Frank. 63. Stefan Küng. 75. Steve Morabito alle gl. Zeit. 79. Michael Schär 0:19 zurück. 81. Martin Elmiger gl. Zeit.

108. Gregory Rast 2:06.

 

Gesamtklassement nach fünf der neun Etappen.

 

1. Damiano Caruso (It) 17:24:24.

2. Steven Kruijswick(NL) 0:16 zurück.

3. Domenico Pozzovivo (It) 0:25.

4. Simon Spilak(SLO) gl. Zeit.

5. Marc Soler (Sp) 0:32.

6. Mathias Frank (Sz) 0:34.

7. Mikel Nive (Sp) 1:10.

8. Rui da Costa (Por) 1:11.

9. Valerio Conti (It) 1:21.

10. Tao Geoghegan (Gb) 1:38.

 

Ferner die weiteren Schweizer:

15. Steve Morabito 2:22. 33.

Michael Schär 9:40. 42. Michael Albasini 13:29. 44. Stefan Küng 13:41.

74. Reto Hollenstein 22:31. 94. Martin Elmiger 27:30. 106. Gregory Rast 31:58.

 

Die weiteren Leader: Punkteklassement: 1. Peter Sagan(SVK) Bergpreis: 1.

Lasse Hansen (Den) Bester Schweizer: 1. Mathias

Frank.Mannschaftsklassement: 1. AG 2R -La Mondiale.

 

 

Resultate

Etappensieger Peter Sagan - Fotos: Heinz und Sabine Zwicky